Menu

 Trockenbeerenauslesen

Der Wein der Könige, der König der Weine! 

So wurde diese Art des Weines oft genannt! Wenn reife Weißweinbeeren unter günstigen Bedingungen vom Pilz Botrytis cinerea befallen werden, entwickelt sich die so genannte Edelfäule. Das Wachstum des Pilzes wird durch feuchte Luft gefördert, dadurch verdunstet das Wasser aus den Beeren. Dies trifft vor allem dort zusammen, wo im Herbst nach Frühnebel warme, trockene Tage folgen – beispielsweise im pannonischen Raum rund um den Neusiedler See, der durch seine große Wasserfläche eine ausgleichende Wirkung hat. Zunächst bilden sich einzelne „Botrytis- Nester“ in den noch gesunden Trauben, dann werden immer mehr Beeren befallen. Der Pilz durchdringt und perforiert dadurch die Beerenhäute, nährt sich von der Flüssigkeit und durch diese feinsten Öffnungen verdunstet Wasser, sodass nach einiger Zeit der Großteil der Beeren rosinenartig einschrumpft. Die verbleibenden Inhaltsstoffe wie Zucker, Säure und Extraktstoffe werden sehr stark konzentriert. Von den edelsten dieser Weine wird oft noch nach Jahrzehnten gesprochen, auch wenn sie längst ausgetrunken sind!